Wirtschaftsinstitute erwarten 1,5 Millionen Flüchtlinge bis Ende 2016

Die Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten in diesem und im nächsten Jahr insgesamt 1,5 Millionen Asylsuchende in Deutschland. Bis Ende 2015 schätzen sie die Zahl der ankommenden Flüchtlinge auf 900 000, wie aus dem Herbstgutachten der Top-Regierungsberater hervorgeht. Die Bundesregierung geht offiziell von 800 000 aus. Zur Jahreswende dürfte die Zuwanderung dann etwas abebben, weil weitere Länder als sichere Herkunftsstaaten eingestuft wurden und das Dubliner Verfahren wieder konsequenter angewandt werden könnte. Die Institute fordern ein Einwanderungsgesetz.