Wissenschaftler entdecken große Ruinenstadt auf Yucatán

Stadt (dpa) - Archäologen haben auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán eine große Ruinenstadt entdeckt. Mit einer Ausdehnung von über 22 Hektar und Überresten von zahlreichen Gebäuden handele es sich um eine der größten Maya-Siedlungen der Region, teilte das Nationale Institut für Anthropologie mit. Im Dschungel des Bundesstaats Campeche seien unter anderem Reste von Pyramiden, Palästen und Wohnhäusern entdeckt worden. Die Wissenschaftler datierten die Blütezeit der Stadt auf 600 bis 900 nach Christus.