WM-Auslosung rückt in den Fokus - Löw hat «keine Wunschgegner»

Nach dem letzten Länderspiel des Jahres in London gegen England wird sich der Blick von Bundestrainer Joachim Löw auf Brasilien fokussieren. Am 6. Dezember werden in Costa do Sauipe die Gruppengegner der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 ausgelost. «Wir werden es nehmen, wie es kommt», sagte Löw in London. Er habe keine Wunschgegner. Nach der Auslosung wird der DFB aus drei Optionen das WM-Basisquartier auswählen. Noch vor Jahresende soll auch die WM-Vorbereitung mit drei geplanten Testspielen fixiert werden.