WM-Baustellen: Gabriel für fairen Umgang mit Katar

Vizekanzler Sigmar Gabriel hat bessere Arbeitsbedingungen auf den Baustellen für die Fußball-WM 2022 in Katar gefordert. Zugleich sprach er sich für einen fairen Umgang mit dem Golfemirat aus. «Wir wissen, dass es in der Vergangenheit erhebliche Verstöße gegeben hat», sagte der Bundeswirtschaftsminister zum Abschluss seiner Golfstaaten-Tour in Doha. Die Lage der Arbeiter in Katar wird international scharf gerügt. Nach Berichten müssen Arbeiter oft viele Stunden lang in sengender Hitze ohne Pause schuften. Außerdem seien sie zum Teil menschenunwürdig untergebracht.