WM-Spitzenreiter Hamilton beim Auftakt in Russland Tagesschnellster

Lewis Hamilton hat sich mit der Tagesbestzeit zum Auftakt des ersten Grand Prix der Formel-1-Geschichte in Russland verewigt. Der WM-Spitzenreiter aus Großbritannien schaffte die Strecke im Olympiapark von Sotschi als einziger in unter 1:40 Minuten. WM-Verfolger und Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg wurde Vierter. Zwischen das Silberpfeil-Duo schoben sich McLaren-Pilot Kevin Magnussen und Ferrari-Fahrer Fernando Alonso. Für Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel reichte es nur für Platz neun.