Woidke bestätigt Festnahme eines Terrorverdächtigen

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die Festnahme eines Terrorverdächtigen in Eisenhüttenstadt bestätigt. Die Polizei habe den Verdacht eines «geplanten terroristischen Aktes», der einen islamistischen Hintergrund haben könnte, sagte Woidke. Der 27-Jährige soll nach dpa-Informationen einen Sprengstoffanschlag auf das Stadtfest in Eisenhüttenstadt Ende August geplant haben. Wie ein Polizeisprecher in Frankfurt (Oder) sagte, soll der Mann in seiner Wohnung Sprengmittel gehabt haben. Es soll sich um einen Deutschen handeln.