Wolff lobt Rosbergs mentale Stärke

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat die mentale Stärke von Vizeweltmeister Nico Rosberg gelobt.

Wolff lobt Rosbergs mentale Stärke
David Ebener Wolff lobt Rosbergs mentale Stärke

«Die Art und Weise, wie schnell er auch mental zurückgekommen ist, war erstaunlich», sagte Wolff am Rande der Formel-1-Testfahrten im südspanischen Jerez über die Zeit nach Rosbergs endgültiger Niederlage im WM-Kampf des vergangenen Jahres. «Er ist sehr stabil, und ich denke, das ist notwendig.»

Wolff rechnet auch in der kommenden Saison mit einem engen Zweikampf zwischen Herausforderer Rosberg und Titelverteidiger Lewis Hamilton im Silberpfeil. Rosberg kämpfte im vergangenen Jahr bis zum letzten Rennen mit Hamilton um den WM-Sieg. Letztlich musste sich der 29 Jahre alte gebürtige Wiesbadener aber dem mittlerweile 30-jährigen Briten geschlagen geben. In der Siegabrechnung der 19 Rennen verbuchte Hamilton elf Erfolge, Rosberg fünf.