Wolfsburger De Bruyne Fußballer des Jahres

Kevin De Bruyne hat bei der Wahl zum deutschen Fußballer des Jahres Titelverteidiger Manuel Neuer entthront. Der Mittelfeldspieler von Pokalsieger VfL Wolfsburg gewann die Journalisten-Wahl des «kicker» deutlich vor den Bayern-Profis Arjen Robben und Neuer.

Wolfsburger De Bruyne Fußballer des Jahres
Philipp von Ditfurth Wolfsburger De Bruyne Fußballer des Jahres

Von den 815 abgegebenen Stimmen seien 367 auf den belgischen Nationalspieler entfallen, teilte das Fachmagazin mit.

«In einem anderen Land zum besten Spieler gewählt zu werden, das heißt was», sagte De Bruyne. «Das ist eine Anerkennung für meine Saison.» Der 24-Jährige war mit zehn Toren und 21 Vorlagen vergangene Saison der beste Scorer der Bundesliga. De Bruyne erhält die Auszeichnung erst als fünfter Ausländer der Geschichte.

Bei der Wahl zum Trainer des Jahres setzte sich in Dieter Hecking ebenfalls ein Wolfsburger durch. Der 50 Jahre alte Coach des Vizemeisters wurde knapp vor Markus Weinzierl vom FC Augsburg und Gladbachs Lucien Favre gewählt.

Bei den Frauen feierte Celia Sasic nach 2012 ihren zweiten Erfolg, die Angreiferin hat ihre Karriere nach der jüngsten WM beendet.