Wolfsburgerinnen verpassen dritten Champions-League-Sieg

Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg haben ihren dritten Champions-League-Titel verpasst. Das Bundesliga-Team von Trainer Ralf Kellermann verlor in Reggio Emilia das Finale gegen den französischen Meister Olympique Lyon im Elfmeterschießen mit 3:4.

Wolfsburgerinnen verpassen dritten Champions-League-Sieg
Giacomo Maestri Wolfsburgerinnen verpassen dritten Champions-League-Sieg

Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 0:1) gestanden. Die Norwegerin Ada Hegerberg hatte nach Vorarbeit der deutschen Nationalspielerin Pauline Bremer in der 12. Minute Lyon in Führung gebracht. Alexandra Popp (88.) gelang der Ausgleich.

Lyon machte das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Triumph in der Königsklasse perfekt. Gleichzeitig war es für die Französinnen die Revanche für das Endspiel 2013, das sie 0:1 gegen Wolfsburg verloren hatten. Für Lyon ist es nach den Triumphen 2011 und 2012 der dritte Titel in der 2009 eingeführten Champions League der Frauen. Dies gelang noch keinem Team.

Wolfsburg hingegen verpasste es nach dem DFB-Pokalsieg den zweiten Titel der Saison zu holen. Die VfL-Frauen müssen nach ihren Champions-League-Triumphen von 2013 und 2014 weiter auf den dritten Titel in der Königsklasse warten. Dennoch soll die Mannschaft am Freitag im Wolfsburger Rathaus empfangen und für eine erfolgreiche Saison mit Rang zwei in der Liga gefeiert werden.