Wolken und Schauer in weiten Teilen Deutschlands

Heute ist es wechselnd bewölkt mit Aufheiterungen. Insbesondere im Norden und Westen, später auch in der Mitte, treten immer wieder einzelne Schauer auf. Auch an den Alpen sind am Nachmittag einzelne Schauer, örtlich auch teils kräftige Gewitter möglich.

Am längsten freundlich mit zeitweiligem Sonnenschein bleibt es zwischen Main und Voralpenland. Die Tageshöchsttemperaturen liegen meist zwischen 18 Grad im Nordwesten und 25 Grad im Süden. Am Hochrhein sowie im Passauer Land teils auch bis 27 Grad. Außerhalb von Schauern und Gewittern weht der Wind schwach, nach Norden hin mäßig, an den Küsten zum Teil stark böig aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag ziehen die schauerartig verstärkten, teils auch gewittrigen Regenfälle in den Südosten des Landes weiter. Auch im äußersten Nordwesten und in Küstennähe sind noch Schauer oder kurze Gewitter möglich. Ansonsten bleibt es bei wechselnder Bewölkung weitestgehend trocken. Dabei kühlt sich die Temperatur auf 14 bis 8 Grad ab.