Wulffs ehemaliger Sprecher muss vor Gericht

Der ehemalige Sprecher von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, Olaf Glaeseker, muss von Dezember an vor Gericht. Das Landgericht Hannover ließ die Anklage gegen Glaeseker und den Partymanager Manfred Schmidt zu.

Wulffs ehemaliger Sprecher muss vor Gericht
Jochen Lübke Wulffs ehemaliger Sprecher muss vor Gericht

Der Prozess beginnt am 9. Dezember. Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte Glaeseker und Schmidt im März angeklagt. Sie hält es für erwiesen, dass der damalige Wulff-Sprecher Glaeseker dem Partymanager bei der Suche nach Sponsoren für die Promi-Fete «Nord-Süd-Dialog» half, mit der Schmidt rund eine Million Euro Gewinn gemacht haben soll. Im Gegenzug soll der Manager den Sprecher zu Urlauben im Ausland eingeladen haben.