Xbox One startet in einigen Ländern später als geplant

Microsoft rudert mit seinen Plänen für den Marktstart seiner Spielekonsole Xbox One zurück. Anders als noch auf der Spielemesse E3 im Juni angekündigt, werde die Xbox One jetzt nur noch in 13 statt 21 Ländern im November an den Start gehen können.

Xbox One startet in einigen Ländern später als geplant
Michael Nelson Xbox One startet in einigen Ländern später als geplant

In acht Ländern werde die Konsole dagegen erst 2014 verfügbar sein, teilte das Unternehmen in einem Blogeintrag mit. Das liege unter anderem daran, dass Inhalte auf das jeweilige Land zugeschnitten und in die Landessprachen übersetzt werden müssten, erklärte Microsoft.

Neben Deutschland wird die Xbox One nun in Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, Frankreich, Irland, Italien, Mexiko, Spanien, Großbritannien, Neuseeland und den Vereinigten Staaten im November an den Start gehen. Im Jahr 2014 soll sie «so früh wie möglich» in Belgien, Dänemark, Finland, den Niederlanden, Norwegen, Russland, Schweden und der Schweiz verfügbar sein. Kunden aus diesen Ländern, die bereits eine Xbox One vorbestellt haben, will Microsoft mit der Beigabe eines kostenlosen Spiels besänftigen.

Nach mehr als sechs Jahren bringt Microsoft mit der Xbox One eine neue Spielekonsole heraus. Auch Sony hat seine neue Playstation 4 für Ende des Jahres angekündigt. Es dürfte auch ein Rennen auf Zeit der Rivalen geben. Der Fachdienst «heise online» will erfahren haben, dass Sony in den USA bereits Ende Oktober an den Start gehen könnte.