Yahoo kündigt Verschlüsselung von Datenverkehr an

Der Internetkonzern Yahoo will nach Berichten über US-Spionage seinen Datenverkehr besser schützen.

Vom ersten Quartal 2014 an soll der Informationsaustausch zwischen den Rechenzentren des Konzerns verschlüsselt werden, kündigte Yahoo-Chefin Marissa Mayer am Montag in einem Blogeintrag an. Die US-Zeitung «Washington Post» hatte vor fast drei Wochen berichtet, dass der Geheimdienst NSA sich Zugriff auf den internen Datenverkehr von Yahoo und Google verschaffe.

Google kündigte bereits kurz danach an, Daten zwischen den eigenen Rechenzentren künftig nur noch gesichert zu verschicken. Yahoo-Nutzer sollen zudem die Auswahl bekommen, ihre Datenübertragung an die Yahoo-Server zu verschlüsseln, erklärte Mayer.