Zahl der Hochwasser-Opfer in Brasilien steigt auf über 30

Nach heftigen Regenfällen und Überschwemmungen ist die Zahl der Todesopfer im Südosten Brasiliens auf über 30 gestiegen. Betroffen sind die Bundesstaaten Espírito Santo und Minas Gerais. Die meisten Opfer wurden bei Erdrutschen verschüttet. Mehr als 50 000 Menschen flohen vor dem Hochwasser über Weihnachten aus ihren Häusern. In vielen Orten gilt der Ausnahmezustand. Es soll auch in den kommenden Tagen weitere starke Regenschauer geben.