Zahl der Masern-Fälle in Deutschland steigt weiter

Ein Ende der Masern-Welle in Berlin ist nicht in Sicht und auch in Thüringen sieht es schlecht aus. Dort stieg die Zahl der Infektionen sprunghaft an: Bis gestern seien im Freistaat 52 Masern-Fälle bekanntgeworden, teilte das Gesundheitsministerium in Erfurt mit. Der Grund für den Anstieg liege im Masern-Ausbruch an einer Erfurter Schule. Allein dort erkrankten seit Ende Februar den Angaben zufolge 36 Schüler. Auch Sachsen hatte letzte Woche von einer steigenden Masern-Zahl berichtet.