Zahl der Taifun-Toten auf den Philippinen steigt auf mehr als 6000

Die Zahl der Todesopfer infolge des verheerenden Taifuns «Haiyan» steigt weiter. Wie die Regierung in Manila mitteilte, wurden inzwischen 6009 Tote gezählt. 1779 Menschen würden noch vermisst. Mehr als 5100 Menschen kamen nach Behördenangaben allein in der am schlimmsten betroffenen Provinz Leyte ums Leben. «Hayan» war am 8. November über den Osten der Philippinen hinweg gezogen.