Zahl der Todesopfer von Gaziantep auf 50 gestiegen

Nach dem Bombenanschlag im südosttürkischen Gaziantep ist die Zahl der Todesopfer auf 50 gestiegen. Der Sender CNN Türk berichtet unter Berufung auf den Provinzgouverneur, mehr als 90 Menschen seien zudem verletzt worden. Der Terroranschlag war auf eine Hochzeitsgesellschaft verübt worden, die am Abend auf offener Straße in einem Viertel der Millionenstadt feierte. Nach Angaben der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP sind unter den Todesopfern auch mehrere Kinder.