Zahl der Toten bei Erdbeben steigt auf sechs

Nach dem schweren Erdbeben in Nordosten Indiens haben die Rettungskräfte sechs Leichen geborgen. Im indischen Bundesstaat Manipur kamen fünf Menschen ums Leben, als am Morgen Wände einstürzten und Steine herabfielen. Im benachbarten Bangladesch starb ein Mensch, als die Bewohner eines Hauses in Panik nach draußen stürmten. In beiden Ländern wurden mehr als 50 Menschen verletzt. Die Erschütterungen waren auch in Myanmar und Bhutan zu spüren.