Zahl der Toten bei indischem Tempel-Brand steigt auf über 100

Nach einem Tempel-Brand im südindischen Kerala ist die Opferzahl auf mehr als 100 Tote gestiegen. Das bestätigte die örtliche Polizei der Deutschen Presse-Agentur. Die Zahl der Verletzten liegt bei mehr als 300. In der Nacht war bei einer Feier in Kollam ein Betonschuppen mit Feuerwerk explodiert. Als das Gebäude mit den Raketen in die Luft geflogen sei, habe der Boden gebebt, sagte ein Augenzeuge. Es habe absolutes Chaos geherrscht. Premierminister Narendra Modi ist auf dem Weg zur Unfallstelle.