Zahl der Toten bei Absturz von Kampfjet in Spanien auf elf gestiegen

Einen Tag nach dem Absturz eines Kampfflugzeuges auf einen spanischen Militärstützpunkt hat sich die Zahl der Toten auf elf erhöht.

Wie das Madrider Verteidigungsministerium mitteilte, erlag ein französischer Soldat am Dienstag seinen schweren Verletzungen. Bei dem Unglück am Montag in der Nähe von Albacete im Südosten Spaniens waren neben neun französischen Militärs zwei griechische Piloten ums Leben gekommen. 20 Soldaten aus Frankreich und Italien wurden verletzt.

Ein griechisches Kampfflugzeug vom Typ F-16 war gleich nach dem Start zu einem Übungsflug auf eine Parkfläche gestürzt, auf der andere Maschinen abgestellt waren.