Zahl der Toten nach Massenpanik in Shanghai steigt auf 36

Nach der Massenpanik am Silvesterabend in Shanghai ist die Zahl der Toten auf 36 gestiegen. 47 Menschen wurden verletzt. 13 von ihnen hätten schwere Verletzungen und seien noch nicht außer Lebensgefahr, meldete die Nachrichtenagentur China News heute nach einem Krisentreffen der Stadtregierung. Viele Shanghaier legten am Neujahrstag spontan Blumen am Unglücksort nieder. Das Unglück geschah am Bund, der Uferpromenade der Hafenmetropole. Unter den Toten sollen laut Medien 25 Frauen und 11 Männer sein - zwischen 16 bis 36 Jahren.