Zahl der Verletzten nach Explosionen in Thailand steigt - ein Toter

Nach den Explosionen in Thailand mit mindestens einem Todesopfer ist die Zahl der Verletzten auf 22 gestiegen. Nach Angaben der Polizei hatte es in dem thailändischen Touristenort Hua Hin zwei Explosionen gegeben. Die Polizei schließt einen Unfall als Ursache aus. Vier der Verletzten seien noch in einem kritischen Zustand, heißt es. Die deutsche Botschaft sei eingeschaltet und stehe in Kontakt mit den thailändischen Behörden, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts der Deutschen Presse-Agentur.