Zahlreiche Tote bei Angriff auf Hilfskonvoi in Syrien

Bei dem Angriff auf einen Hilfskonvoi in der Nähe der umkämpften Stadt Aleppo sind nach Angaben von Hilfsorganisationen rund 20 Zivilisten und ein Mitarbeiter des Syrischen Roten Halbmondes getötet worden. Der Konvoi sei getroffen worden, als die Menschen «dringend benötigte Hilfsgüter» aus den Lastwagen luden, hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme des Internationalen Roten Kreuzes und des Syrischen Roten Halbmondes. Die Vereinten Nationen hatten zunächst alle Hilfstransporte in Syrien nach dem Angriff gestoppt.