Zahlreiche Tote bei drei Bombenanschlägen in Nordnigeria

Bei drei Bombenanschlägen mutmaßlicher Islamisten sind im Nordosten Nigerias vermutlich Dutzende Menschen getötet worden. Die Attacken hätten sich auf zwei Märkten und auf einem Busbahnhof in der Metropole Maiduguri ereignet, berichtet die Zeitung «Daily Trust». Ein Politiker des Bundesstaates Borno bezeichnete die Taten als «abscheulich und barbarisch». Es wird vermutet, dass erneut die islamistische Terrorgruppe Boko Haram verantwortlich ist.