Zalando erwartet ersten operativen Gewinn

Der seit kurzem börsennotierte Online-Modehändler Zalando erwartet in diesem Jahr erstmals schwarze Zahlen. Das Unternehmen stellte am Mittwoch einen leichten Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) für 2014 in Aussicht.

Dabei setzt es auf einen starken Schlussspurt durch das Weihnachtsgeschäft. Der Umsatz soll um 20 bis 25 Prozent steigen. 2013 lagen die Erlöse bei 1,8 Milliarden Euro. In den ersten neun Monaten verdiente Zalando operativ rund eine Million Euro, vor einem Jahr waren noch fast 126 Millionen Euro Verlust entstanden.

Der Umsatz legte in den ersten neun Monaten um gut ein Viertel auf gut 1,5 Milliarden Euro zu. Der Onlineversender, der sich mit schrillen Werbekampagnen («Schrei vor Glück») und kostenlosen Retouren einen Namen machte, war im Oktober an die Börse gegangen.