Zehnjähriges Tsunami-Gedenken rund um Indischen Ozean

Rund um den Indischen Ozean gedenken am zweiten Weihnachtstag Zehntausende Menschen der Opfer des verheerenden Tsunamis vor zehn Jahren. Die durch ein gewaltiges Erdbeben unter dem Meeresboden ausgelösten Riesenwellen rissen in 14 Ländern 230 000 Menschen in den Tod. Am schlimmsten betroffen waren die indonesische Provinz Aceh, Sri Lanka, Indien und Thailand. Auch einige Dutzend Angehörige von deutschen Opfern und Überlebende aus Deutschland sind zum Jahrestag nach Südthailand gereist.