Zehntausend Ungarn protestieren gegen geplante Internet-Steuer

Mehr als zehntausend Menschen haben am Abend in Budapest gegen die geplante Einführung einer Internet-Steuer demonstriert. Die Redner verlangten die Rücknahme des entsprechenden Gesetzesentwurfs. Der Regierung des rechts-konservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban gaben sie dafür 48 Stunden Zeit. Die umstrittene Steuer soll am Dienstag im Parlament erörtert werden. Sie soll umgerechnet 49 Cent pro Gigabite Datenverkehr betragen. Die geplante Abgabe ist in Europa einzigartig.