Zehntausende besuchen Bundesregierung und BND

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich am Wochenende Zehntausende Bürger in Berlin auf den Weg zum Kanzleramt, zu den Ministerien und zum Bundesnachrichtendienst gemacht. Für den Höhepunkt sorgte traditionell Kanzlerin Angela Merkel, die Besucher persönlich durch ihre Machtzentrale führte. Sie gab Autogramme, schüttelte Hände und posierte für Selfies mit Bürgern. In einem Gespräch mit Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng bedauerte Merkel, nicht bei der EM in Frankreich gewesen zu sein. Thema des Tages der offenen Tür war in diesem Jahr «Migration und Integration».