Zehntausende gedenken in Kopenhagen der Terroropfer

Nach den Anschlägen von Kopenhagen haben am Abend in der dänischen Hauptstadt Zehntausende Menschen gegen Terrorismus protestiert. Die Veranstalter sprachen von rund 40 000 Teilnehmern, die sich zu einer Gedenkfeier für die beiden Opfer in der Nähe des ersten Tatortes versammelt hatten. Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt sagte, ein Angriff auf die Juden sei ein Angriff auf ganz Dänemark. Ein 22-Jähriger hatte am Wochenende zwei Menschen getötet und fünf verletzt. Kurz darauf hatte die Polizei den arabischstämmigen Mann erschossen.