Zehntausende Israelis bei Gedenkveranstaltung zum 20. Todestag Rabins

Zehntausende Menschen haben in Tel Aviv des vor 20. Jahren ermordeten israelischen Ministerpräsidenten Izchak Rabin gedacht. Die vorwiegend zum linken und gemäßigten Lager gehörenden Teilnehmer hielten Schilder in die Höhe, auf denen etwa «Keine Sicherheit ohne politische Lösung» und «Wir kämpfen für Demokratie» stand. Der frühere US-Präsident Bill Clinton trat bei der Gedenkveranstaltung auf und forderte Israelis und Palästinenser auf, den stagnierenden Friedensprozess trotz der zuletzt wieder eskalierten Gewalt zwischen beiden Seiten zu unterstützen.