Zehntausende zu Berliner Lichterkette für Flüchtlinge erwartet

Friedensaktivisten wollen am morgen Abend in Berlin mit Kerzen, Feuerzeugen und Taschenlampen ein solidarisches Zeichen in der Flüchtlingskrise setzen. Gemeinsam sollen sie eine 30 Kilometer lange Lichterkette auf der West-Ost-Achse bilden, teilte Pfarrer Peter Kranz vom Ökumenischen Zentrum in Berlin mit. Erwartet würden demnach mehr als 30 000 Menschen. Die Aktion wird von Organisationen, Parteien, Gewerkschaften und Verbänden unterstützt. Die Lichterkette soll entlang der Heerstraße in Spandau über die Straße des 17. Juni, Frankfurter Allee bis nach Kaulsdorf verlaufen.