Zeitung: FBI lieferte jahrzehntelang falsche forensische Analysen

Experten der US-Bundespolizei FBI haben nach einem Bericht der «Washington Post» jahrzehntelang massenhaft falsche kriminaltechnische Analysen geliefert. Dem Bericht zufolge, der sich auf neuste Untersuchungen unter anderm von Anwälten bezieht, hätten mehr als 95 Prozent der bisher untersuchten 268 Fälle ergeben, dass diese Analysen fehlerhaft gewesen seien und die Argumente der Anklage begünstigt hätten. Bei den betroffenen Prozessen habe es auch Todesurteile gegeben. Das Justizministerium und das FBI hätten die Fehler bereits eingeräumt, berichtete die Zeitung.