Zeitung: Rücklage in Rentenkasse steigt auf 31,58 Milliarden Euro

Die Rücklage in der Rentenkasse ist nach einem Zeitungsbericht noch größer als bislang angenommen. Die Reserve habe den Rekordwert von 31,58 Milliarden Euro erreicht, schreibt die «Bild»-Zeitung. Nach geltendem Recht hätte der Beitragssatz deshalb zum Jahreswechsel gesenkt werden müssen. Die große Koalition will die Beiträge aber per Gesetz einfrieren und so neue Leistungen bezahlen - wie die verbesserte Mütterrente, die abschlagfreie Rente für langjährig Versicherte und höhere Erwerbsminderungsrenten.