Zeitung: Umstrittener Limburger Bischof lässt Baukosten prüfen

Der umstrittene Bischof von Limburg, Franz-Peter Tebartz-van Elst, hat nach einem Zeitungsbericht eingewilligt, alle auf dem Domberg entstandenen Baukosten einer Sonderprüfung unterziehen zu lassen.

Zeitung: Umstrittener Limburger Bischof lässt Baukosten prüfen
Fredrik von Erichsen Zeitung: Umstrittener Limburger Bischof lässt Baukosten prüfen

Das gehe aus einer gemeinsamen Erklärung zum Abschluss des Besuchs des päpstlichen Gesandten Giovanni Lajolo hervor, berichtete die «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» (F.A.S.) am Samstagabend.

Die Prüfkommission habe der Bischof beim Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz erbeten. Der Abschlussbericht solle offengelegt werden.

Dem Limburger Oberhirten werden autoritärer Führungsstil und Verschwendung vorgeworfen, etwa beim Bau seines Bischofshauses. Wegen eines Erste-Klasse-Fluges nach Indien gibt es zudem juristische Verwicklungen. Angesichts des Wirbels hatte Papst Franziskus Kardinal Lajolo nach Limburg entsandt.

Der Bischof habe «erneut seinen festen Willen zum Ausdruck gebracht, bei der Leitung der Diözese von den Beratungsorganen regelmäßigen und verlässlichen Gebrauch zu machen», zitiert die F.A.S. aus der gemeinsamen Erklärung. Das Domkapitel werde diesen Weg des Bischofs «aufmerksam und loyal begleiten».