Zentralrat der Juden nimmt Muslime vor «Pegida»-Bewegung in Schutz

Angesichts der Verbalangriffe auf den Islam durch die umstrittene «Pegida»-Bewegung nimmt der Zentralrat der Juden die Muslime in Deutschland in Schutz. Die Angst vor islamistischem Terror werde instrumentalisiert, sagte der Zentralratsvorsitzende Josef Schuster der «Welt». Angesichts weniger Islamisten zu schlussfolgern, Deutschland drohe ein islamischer Staat zu werden, sei so absurd, als wenn man aus der Existenz von Rechtsextremisten schließen würde, morgen werde die NS-Diktatur wieder errichtet.