ZEW-Chef: Maßnahmen für Langzeitarbeitslose auch für Flüchtlinge

Flüchtlinge sollten aus Sicht eines Experten eine Zeit lang keinen Mindestlohn bekommen. Das solle keine Dauerlösung sein, sondern der Schritt in den Arbeitsmarkt hinein, sagte der Chef des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, Achim Wambach, der dpa. Dies sei extrem wichtig für die gesellschaftliche Integration. Auch Praktika, die zunächst geringer bezahlt sind, hält Wambach für sinnvoll. «Instrumente für Langzeitarbeitslose können teilweise auch für Flüchtlinge gelten.»