Zika-Experten setzen auf Vorbeugung

Im Kampf gegen das sich verbreitende Zika-Virus setzen Gesundheitsexperten weltweit weiterhin vor allem auf Vorbeugung. Derzeit gehe es deshalb darum, die Verbreitung durch die Aedes-aegypti-Mücken einzudämmen und die dazu effizientesten Methoden zu definieren. Das sagte der für Zika zuständige Direktor der panamerikanischen Gesundheitsorganisation PAHO, Marcos Espinal, in Washington nach einem zweitägigen Austausch mit internationalen Fachleuten. Neue Optionen für eine Therapie oder eine Impfung konnten die Experten nicht ankündigen.