Zinssorgen reißen den Dax wieder ins Minus

Spekulationen über eine baldige Leitzinserhöhung in den USA haben den Dax zu Wochenbeginn stark belastet.

Der Leitindex wurde am Nachmittag von der schwächelnden Wall Street nach unten gezogen und fiel am Ende um 1,57 Prozent auf 10 815,45 Punkte. Damit zollte das Börsenbarometer auch seinem zuletzt guten Lauf Tribut. Der Index der mittelgroßen Werte MDax büßte 1,47 Prozent auf 20 979,04 Punkte ein, und der Technologiewerte-Index TecDax gab um 1,00 Prozent auf 1813,24 Zähler nach.

Getrieben von der Aussicht auf eine weitere Billiggeld-Infusion der Europäischen Zentralbank hatte der Dax seit Ende September um 14 Prozent zugelegt. Am Freitag war er nach einem starken US-Arbeitsmarktbericht erstmals seit Mitte August wieder über die Hürde von 11 000 Punkten gesprungen, wenngleich er die Marke nicht bis zum Schluss verteidigen konnte.