Özoguz zu Tröglitz: Gesellschaftliche Kraft und mehr Aufklärung nötig

Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, fordert nach dem Anschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in Tröglitz mehr zivilgesellschaftliches Engagement. Außerdem verlangt sie mehr Aufklärung über die Aufnahme von Flüchtlingen. Es gebe die merkwürdigsten Vorstellungen darüber, wie viele Menschen tatsächlich bei uns seien, sagte sie in der ARD. Menschen, die vor Krieg und Terror fliehen, müssten Hilfe bekommen. Vor Ort müssten Menschen zeigen, dass sie dazu stünden, Flüchtlinge aufzunehmen.