Zollitsch ruft zu mehr Einmischung auf - Lob für den Papst

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, hat Christen zu mehr Einmischung und Einspruch gegen Ungerechtigkeit ermuntert. Die Kirche solle dem Vorbild von Papst Franziskus folgen und das Gespräch auch mit Kritikern und Zweiflern suchen. Der Mainzer Kardinal Karl Lehmann begrüßte die «Blickwendung» mit der Wahl des nichteuropäischen Papstes. «Wir waren vielleicht auch schon zu lange der Nabel der Welt oder haben uns dafür gehalten», sagte er in seiner Predigt.