Zoo-Belegschaft in Münster trauert um langjährigen Kollegen

Der Allwetterzoo Münster trauert um den Tierpfleger, der von einem Tiger getötet wurde. Der Kollege habe über Jahrzehnte einen «starken Platz in der Belegschaft» gehabt, sagte Zoodirektor Jörg Adler. Im Zoo liegt ein Kondolenzbuch aus, in das sich auch Besucher eintragen können. Der Tierpfleger hatte nach bisherigen Erkenntnissen gestern beim Füttern vergessen, eine Luke des Käfigs zu schließen. Der Tiger konnte durch die offene Luke zurück ins Gehege gelangen, das der Mann gerade reinigen wollte.