Zoo Leipzig: Ausbruch endet für einen Löwen tödlich

Im Zoo Leipzig ist ein Löwe nach einem Ausbruch erschossen worden. Ein zweites Tier wurde mit Zäunen in sein Gehege zurückgedrängt. Zoo-Direktor Jörg Junhold reagierte schockiert. Eine Narkose habe bei dem dann erschossenen Löwen nicht gewirkt. Er habe eine Absperrung durchbrochen und zum Schutz von Menschenleben getötet werden müssen, erklärte Junhold. «In dem Fall geht die menschliche Sicherheit vor.» Eine Gefahr für Besucher bestand nicht. Der Ausbruch ereignete sich noch vor Öffnung des Zoos.