Zu wenig Insulin: Bewährungsstrafen für Eltern eines toten Mädchens

Weil es seine diabeteskranke Tochter nicht ausreichend mit Insulin versorgt und dadurch den Tod der Vierjährigen verursacht hat, hat das Landgericht Hannover ein Elternpaar zu Bewährungsstrafen verurteilt. Der 32-Jährige und seine vier Jahre jüngere Frau erhielten heute Bewährungsstrafen von je acht Monaten wegen fahrlässiger Tötung, die Eltern müssen also nicht in Haft. Die Staatsanwaltschaft hatte ihnen vorgeworfen, sie hätten versucht, das Kind vom Insulin zu entwöhnen und ihm stattdessen Rohkost gegeben.