DFB fordert Blatter-Rücktritt «so schnell wie möglich»

Der DFB hat sich klar gegen einen möglichen Verbleib Joseph Blatters im Präsidentenamt des Fußball-Weltverbandes positioniert. Die Medienberichte aus der Schweiz bestärkten den DFB darin, dass der von Blatter selbst angekündigte Rücktritt jetzt so schnell wie möglich formal vollzogen werden müsse, sagte Mediendirektor Ralf Köttker. «Schweiz am Sonntag» berichtet, Verbände aus Asien und Afrika wollten den angekündigten Rückzug des Schweizers verhindern. Blatter wiederum schließe deshalb nicht aus, weiter an der FIFA-Spitze zu bleiben. Blatter fühle sich geehrt und denke über einen Verbleib im Amt nach.