FIFA räumt 5-Millionen-Dollar-Zahlung an Iren ein: War Darlehen

Der Fußball-Weltverband FIFA hat eine Zahlung von fünf Millionen Dollar an den irischen Verband als Kompensation für die verpasste WM-Teilnahme 2010 eingeräumt. In einem der Zeitung «The Guardian» vorliegenden Statement teilt die FIFA mit, dass die Summe als Darlehen für den Bau eines Stadions vorgesehen war. Die FIFA habe später entschieden, den Betrag abzuschreiben. Irland war im November 2009 im Playoff-Rückspiel in Frankreich mit 1:1 nach Verlängerung unglücklich ausgeschieden. Dem Ausgleichstreffer in Paris ging ein nicht geahndetes Handspiel von Thierry Henry voraus.