Nach Amnesty-Bericht: FIFA verspricht Drängen auf Reformen in Katar

Nach dem Bericht von Amnesty International über unverändert untragbare Bedingungen für Gastarbeiter im WM-Land Katar, hat der Fußball-Weltverband FIFA weitere Anstrengungen für eine Verbesserung der Lage versprochen. «Die FIFA wird an der Seite von Gewerkschaften und Menschenrechtsorganisationen auch weiter bei den katarischen Behörden auf die Umsetzung von Reformen und die Abschaffung des Kafala-Systems drängen», hieß es in einem Statement der FIFA. Zuvor hatte Amnesty International in einem Bericht moniert, die Gastarbeiter seien nach wie vor weitgehend rechtelos.