Niersbach: Europa behält WM-Kontingent für 2018 und 2022

Europa kann bei der Fußball-WM 2018 wie bislang geplant mit 13 Mannschaften plus Gastgeber Russland an den Start gehen. Dies berichtete DFB-Präsident Wolfgang Niersbach nach der Sitzung des FIFA-Exekutivkomitees in Zürich. Demnach werden die Kontingente der sechs FIFA-Konföderationen für das Turnier in Russland und auch vier Jahre später in Katar nicht verändert. Für die WM 2026 könnte es zu einer Erhöhung von 32 auf 40 Teilnehmer kommen. «Das wurde hier so diskutiert», sagte Niersbach nach dem Meeting des wichtigen FIFA-Gremiums.