Rätseln über Blatter-Motive geht weiter

Auch am Morgen nach der überraschenden Rücktrittsankündigung rätselt die Fußball-Welt weiter über die Motive von FIFA-Präsident Joseph Blatter. Nachdem der 79-jährige Schweizer sich immer jeglicher Kritik widersetzt und am vergangenen Freitag die Wahl zum Chef des Weltverbandes erneut gewonnen hatte, sind die Beweggründe für seinen nun freiwilligen Abschied nicht geklärt. Das FBI soll auch gegen ihn ermittelt haben. Das berichtete die «New York Times» unter Berufung auf Ermittler. Das FBI weigerte sich die Berichte zu kommentieren.