Trotz der jüngsten Enthüllungen: FIFA-Kongress wird eröffnet

In Zürich soll heute ungeachtet der jüngsten Enthüllungen und Festnahmen der Kongress des Fußball-Weltverbandes FIFA eröffnet werden. Die Europäische Fußball-Union allerdings will auf ihrer Sitzung zuvor über einen möglichen Boykott der Versammlung der 209 FIFA-Mitgliedsländer beraten. Nach der Festnahme mehrerer hochrangiger Funktionäre und der FIFA-Sperre für elf Offizielle hatte die UEFA gestern eine Verschiebung des Kongresses und der eigentlich für Freitag angesetzten Präsidentschaftswahlen um sechs Monate gefordert.