Zug erfasst Fußgänger

Ein 48-Jähriger ist auf einem Bahnübergang in NRW von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben betrat er am Abend die Schienen in Geldern, obwohl die Bahnschranken bereits geschlossen waren. Als der Mann den Zug sah, soll er noch versucht haben wegzurennen. Er wurde jedoch erfasst und in einen nahen Garten geschleudert. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er an der Unfallstelle starb. Ein Notfallseelsorger betreute Zugführer und Fahrgäste. Der Zug war auf dem Weg von Düsseldorf nach Kleve.